... Wasser und nur Wasser...

INDUSTRIE UND ENERGIE

Der Schlüssel zu Nachhaltigkeit und Wohlstand!

Nachhaltige Industrie und Energie wären ohne effiziente und fortschrittliche Wasseraufbereitungstechnologien nicht vollständig.

Die heutigen technologischen Anforderungen an Industrie- und Kraftwerksanlagen erfordern einen sehr hohen Standard an Qualität, Sicherheit und Produktionseffizienz. Die Funktion unserer Geräte und des Kundensupports ermöglicht den 24/7-Betriebsprozess ohne Angst vor Notfallsituationen.

Mit unserer hochentwickelten Technologie erreichen wir eine Reduzierung des Energieverbrauchs, eine höhere Energieeffizienz sowie eine längere Lebensdauer und Nutzung der Anlagen.

Wir sind bestrebt, die neuesten technologischen Entwicklungen in der Industrie und im Energiebereich für die Wasseraufbereitung bereitzustellen. Mit unserer Plattform möchten wir Ihnen innovative Technologien vorstellen, die Ihnen helfen, Nachhaltigkeit, Effizienz und Wettbewerbsvorteile auf dem Markt zu erzielen.

KURZER LINK:

MECHANISCHE WASSERFILTRATION

Mechanische Wasserfiltersysteme für Industrie- und Energiesysteme

Die mechanische Filterung in Industrie und Energie ermöglicht die effektive Entfernung von Partikeln und Verunreinigungen aus dem Wasser, wodurch die Effizienz gesteigert und das Risiko von Reparaturen, Sanierungen und Eingriffen in Systeme verringert wird.

Als erste Stufe der Wasserfiltration bietet Ihnen unser großes Sortiment an mechanischen Filtrationsprodukten mit unterschiedlichen Kapazitäten und Abmessungen eine Garantie für einen erfolgreichen Betriebsbetrieb.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

WASSERENTHÄRTUNG

Wasserenthärtungsanlagen in Industrie und Energie.

SOFT-VAS

SIMPLEX (Einzelionen-Weichmacher)

Die Modelle der Simplex-Enthärter erfüllen den täglichen Wasserverbrauch der Zeit.
Wenn wir mit dem täglichen Wasserverbrauch vertraut sind, sind wir sicher, dass dieses Gerät genügend enthärtetes Wasser produziert.
Die Kapazität des Weichspülers wird auf der Grundlage des Wasserverbrauchs pro Stunde ausgewählt, um kein durchbrechen oder hartes Wasser austreten zu lassen.
Die Qualität und Langlebigkeit dieses Geräts garantiert, dass Sie alle Probleme mit hartem Wasser beseitigen.

SOFT-VAD

DUPLEX (Doppelionen-Weichmacher)

Duplex-Enthärtungsmodelle erfüllen den kontinuierlichen Verbrauch von enthärtetem Wasser 24 Stunden am Tag. Die Qualität und Langlebigkeit dieses Geräts garantiert, dass Sie alle Probleme mit hartem Wasser beseitigen.
Am häufigsten wird es in Systemen und Bereichen mit größerer und kontinuierlicher Kapazität und Verbrauch (0-24 Stunden) eingesetzt.

SOFT- VASXL / VADXL

HIGH FLOW – Ionen-Weichspüler mit hoher Kapazität

Die Modelle Vasxl und VADXL enthärten Gebäude, die für einen hohen Bedarf an enthärtetem Wasser ausgelegt sind. Eine Reihe von Ionenenthärtern mit hoher Kapazität und Durchfluss ermöglicht es den Benutzern, von 20 m3/h bis 300 m3/h enthärtetes Wasser für ihren Bedarf zu fließen.

ECOline SOFT-AS

UP-CORE Wasserenthärter – ECO LINE

Das Gerät besteht aus zwei Säulen, die mit einer hochkapazitiven Ionenmasse gefüllt sind, mit einem Up-Core-Regenerationszyklus.
Das gesamte Gerät und der gesamte Prozess sind vollständig automatisiert, so dass die Betriebsarbeit automatisch an den Wasserverbrauch angepasst wird.
Die neue Technologie der Wasserenthärtungsanlage ermöglicht die Herstellung von enthärtetem Wasser mit der für die Regeneration erforderlichen Einsparung von 30-50% des Wasser- und Salzverbrauchs im Vergleich zu herkömmlichen Enthärtungssystemen.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

MULTIMEDIALE WASSERFILTRATION

Systeme zur Entfernung von Schwermetallen aus Wasser, zur Aufnahme organischer Frachten und zur Filterung von Wasser

Multimedia-Filtersysteme werden je nach Bedarf oder Problemen, die im Wasser auftreten, in mehrere Gruppen unterteilt. CWG bietet effiziente und funktionale Lösungen, um eine kontinuierliche Qualität und Zuverlässigkeit des Systems zu erreichen, die eine Garantie für einen reibungslosen Betrieb und Effizienz sind.

Sandwasser-Filtersysteme FILT – PF

Sandfilter FILT-PF stellen den Grundbetrieb der Wasserfiltration dar, bei dem alle suspendierten und dispergierten mechanischen Partikel aus dem Rohwasser entfernt werden. Mehrschichtige Gerätefüllung von hochwertigem Quarzsand mit unterschiedlicher Körnungszusammensetzung zur Verbesserung der Qualität und schnellen Filtration. Sandfilter halten Feststoffpartikel an der Oberfläche und im Füllvolumen zurück.

Aktivkohle-Filteranlagen FILT – AK

Aktivkohlefilter arbeiten nach dem Prinzip der Absorption, die als Verarbeitungsphase je nach Bedarf in jede Anwendung oder jeden Prozess einbezogen werden kann. Ein Absorptionsmittel ist Aktivkohle in körniger Form, die in der Lage ist, 75-95 % der vorhandenen organischen Substanz im Wasser zu entfernen. Aktivkohle absorbiert niedermolekulare organische Substanzen, Aktivchlor, Chloramine und organische Substanzen aus dem Wasser und trägt zur Verbesserung des Geruchs und Geschmacks bei.

Systeme zur Entfernung von Eisen und Mangan FILT – PY

Filter zur Entfernung von Eisen und Mangan aus Wasser stellen eine wichtige Funktion in Prozessen der Wasseraufbereitung dar. Die Systeme arbeiten nach dem Prinzip der Oxidation von gelöstem zweiwertigem Eisen und Mangan in ihre trovalente Form, die unlöslich und trennbar ist. Für die Bildung eines Eisen- und Manganentfernungssystems verwenden wir verschiedene Arten von Filtermedien/Füllungen, je nach den Eigenschaften des Wassers selbst und den Wünschen der Benutzer. Wir verwenden nur Filtrationsmaterialien, die ihre Lebensdauer durch Regeneration verlängern, aber auch solche, die nur im Gegenstrom gespült werden müssen.

Ammoniak-Abscheidesysteme FILT – JA

Filter zur Entfernung von Ammoniak sind in letzter Zeit sehr gefragt, insbesondere bei Anwendungen und Veränderungen in der Lebensmittelindustrie und Agronomie. Das bloße Auftreten von Ammoniak in der Wasserversorgung bei industriellen Verbrauchern stellt ein Problem bei der Prozessarbeit dar. FILT-DA-Systeme eliminieren effektiv die Konzentration von Ammoniak im Wasser und gewährleisten Qualität und Zuverlässigkeit für die Benutzer.

Multysorb-Systeme zur Entfernung von Eisen, Mangan und Härte FILT – MX

Multysorb-Systeme Geräte zur Entfernung verschiedener “Probleme” aus dem Wasser, wie z.B. Eisen, Mangan und Härte, sind mehrere praktische Systeme, die einfach filtern, z. Wasseraufbereitung für Anwender als Ein-System-Lösung. Mit einer speziellen Körnung und einer Kombination von Filtermedien, mit denen unsere Anlagen befüllt werden, lösen sie einfach und unkompliziert alle Aufgaben.

FILT – CL-Wassermineralisierungssysteme

Mineralisierungsfilter (oder Anreicherung) von Wasser werden am häufigsten in Membranfiltrationen wie Wasserentsalzungsanlagen, Umkehrosmose und dergleichen eingesetzt, um die Menge an Mineral wieder in das Wasser zurückzuführen, die beim Membranprozess eliminiert wurde. Mit dem FIL-CL-System erhält das Wasser seinen Geschmack und seinen Geschmack zurück.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

WASSER-DESINFEKTION

Die Notwendigkeit, Wasser zu desinfizieren, ist ein entscheidender Prozess, um sicheres und gesundes Wasser zu gewährleisten.

Desinfektion bezieht sich auf den Prozess der Zerstörung oder Deaktivierung von pathogenen (krankheitserregenden) Mikroorganismen, die im Wasser vorhanden sind, um das Risiko einer Kontamination zu verringern.

Eine der am häufigsten verwendeten Methoden zur Desinfektion von Wasser ist die Zugabe von Chlor.

Chlorverbindungen reagieren mit pathogenen Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Parasiten, schädigen deren Zellstrukturen und deaktivieren sie. Dieser Prozess tötet oder neutralisiert die meisten Krankheitserreger und verringert so das Risiko von Infektionskrankheiten.

Neben Chlor werden auch Ozon, UV-ultraviolettes Licht und andere chemische Verbindungen verwendet. Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile, abhängig von der Art des Erregers, dem Vorhandensein organischer Substanzen und den spezifischen Anforderungen des zu behandelnden Wassers.

Die Notwendigkeit, Wasser zu desinfizieren, gewährleistet nicht nur die Sicherheit des Trinkwassers, sondern unterstützt auch die Gesundheit und reduziert das Auftreten von Infektionskrankheiten.

Regelmäßige Kontrolle, Überwachung und die richtige Dosierung von Desinfektionsmitteln sind unerlässlich, um einen effektiven Desinfektionsprozess zu gewährleisten und Wasser bereitzustellen, das sicher, gereinigt und bereit für den Verzehr und die Verwendung ist.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

UMKEHROSMOSE

Die Umkehrosmose ist eine Wasseraufbereitungstechnologie, die eine Schlüsselrolle bei der Entfernung verschiedener Substanzen, einschließlich Salze, Verunreinigungen, Bakterien und andere Verunreinigungen, aus dem Wasser spielt.

Diese Technik basiert auf dem natürlichen Prozess der Osmose, wird aber in umgekehrter Richtung durchgeführt, d.h. Die Kraft, mit der Wasser durch die semipermeable Membran gedrückt wird, um die Partikel zu trennen und das Wasser zu reinigen.

Bei der Umkehrosmose wird Wasser unter Druck auf eine Membran aufgebracht, die mikroskopisch kleine Poren aufweist.

Diese Poren sind klein genug, um nur Wassermoleküle austreten zu lassen, während größere Partikel, Salze, Chemikalien und Mikroorganismen eingeschlossen und gefiltert bleiben. Dadurch fließt sauberes Wasser durch die Membran, während Verunreinigungen auf der anderen Seite verbleiben.

Die Umkehrosmose hat viele Anwendungen, darunter:

Aufbereitung von Trinkwasser: Das Verfahren wird häufig bei der Aufbereitung von Trinkwasser eingesetzt, um Salze, Bakterien, Viren, Schwermetalle und andere Verunreinigungen zu entfernen.

Herstellung von destilliertem Wasser: Die Umkehrosmose wird häufig in Labor- und Industrieumgebungen eingesetzt, um hochwertiges destilliertes Wasser ohne Mineralien und Verunreinigungen herzustellen.

Meerwasserentsalzung: Diese Technik ermöglicht es Ihnen, Salz aus dem Meerwasser zu entfernen, was besonders in Regionen mit Trinkwassermangel nützlich ist.

Herstellung von Reinstwasser: Branchen wie Elektronik und Pharmazie nutzen die Umkehrosmose, um das Reinstwasser zu gewinnen, das für ihre Herstellungsprozesse benötigt wird.

Abwasseraufbereitung: Das Verfahren wird eingesetzt, um Verunreinigungen und Verunreinigungen aus dem Abwasser zu entfernen, bevor sie in die Umwelt eingeleitet werden.

Die Umkehrosmose bietet ein hohes Maß an Reinigung und ermöglicht es Ihnen, sauberes und sicheres Wasser für verschiedene Zwecke zu erhalten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dieser Prozess Energie benötigt, um den notwendigen Druck zu erzeugen, und zum Verlust bestimmter Mineralien aus dem Wasser führen kann, was seinen Geschmack und seine Nützlichkeit für den menschlichen Verzehr beeinträchtigen kann.

Die Umkehrosmose hat eine Reihe von Vorteilen, wenn sie in industriellen Umgebungen zur Wasseraufbereitung eingesetzt wird.

Hier sind einige der wichtigsten Vorteile, die die Umkehrosmose bietet:

Hoher Reinigungsgrad: Die Umkehrosmose ist äußerst effektiv bei der Entfernung von Partikeln, Salzen, Mineralien, Schwermetallen, organischen Verbindungen und anderen Verunreinigungen aus dem Wasser. Dadurch ist es möglich, qualitativ hochwertiges Wasser zu gewinnen, das für bestimmte industrielle Prozesse erforderlich ist.

Qualitätskontrolle: Durch die Umkehrosmose kann die Industrie die in ihren Prozessen verwendete Wasserqualität präzise steuern und einstellen. Dies ist besonders wichtig in Branchen wie der Pharmazie, der Elektronik und der Lebensmittelindustrie, in denen Reinstwasser benötigt wird.

Abfallvermeidung: Bei der Umkehrosmose entstehen hochkonzentrierte Lösungen von Abfallprodukten, die deren weitere Entsorgung oder Wiederverwertung erleichtern. Dieser Ansatz trägt dazu bei, die Abfallmenge und die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Wirtschaftlichkeit: Obwohl die Anschaffungskosten für die Installation einer Umkehrosmoseanlage höher sein können, kann diese Investition auf lange Sicht zu Einsparungen führen. Gereinigtes Wasser kann den Kauf von teurem Wasser oder Chemikalien für industrielle Prozesse reduzieren.

Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung: Die Umkehrosmose trägt zur Schonung der Wasserressourcen bei, indem sie das Recycling und die Wiederverwendung von Wasser in Industrieanlagen ermöglicht. Dies ist besonders wichtig in Regionen mit begrenztem Zugang zu sauberem Wasser.

Anpassungsfähigkeit und Modularität: Umkehrosmoseanlagen können an unterschiedliche industrielle Bedürfnisse und Anlagengrößen angepasst werden. Diese Anpassungsfähigkeit ermöglicht es der Industrie, die geeignete Kapazität und die entsprechenden Spezifikationen für ihre Wasseraufbereitung zu wählen.

Mineralisches Gleichgewicht: Obwohl die Umkehrosmose bestimmte Mineralien aus dem Wasser entfernen kann, beinhalten moderne Systeme oft zusätzliche Schritte, um das Mineralgleichgewicht im gereinigten Wasser aufrechtzuerhalten und so sicherzustellen, dass es nützlich und sicher zu konsumieren bleibt.

All diese Vorteile machen die Umkehrosmose zu einer attraktiven Option für den industriellen Einsatz, da sie qualitativ hochwertiges, gereinigtes Wasser liefert, das effiziente und nachhaltige industrielle Prozesse unterstützt.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

NANOFILTRATION VON WASSER

Nanofiltration ist eine fortschrittliche Wasseraufbereitungstechnologie, die aufgrund ihrer Fähigkeit, verschiedene Substanzen selektiv aus dem Wasser zu entfernen, zunehmend in industriellen Umgebungen eingesetzt wird.

Bei dieser Technik wird eine semipermeable Membran mit feinen Poren verwendet, um bestimmte Substanzen durchzulassen, während größere Moleküle und Partikel zurückgehalten werden.

Hier sind einige Beispiele für den Einsatz von Nanofiltration:

Lebensmittelindustrie: Die Nanofiltration wird verwendet, um unerwünschte Substanzen aus Lebensmittelflüssigkeiten wie Fruchtsäften, Milchprodukten und Enzymen zu konzentrieren, zu reinigen und zu entfernen. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung hochwertiger und sauberer Lebensmittel.

Pharmaindustrie: Bei der Herstellung von Arzneimitteln und Medizinprodukten wird die Nanofiltration eingesetzt, um Verunreinigungen, Salze und pathogene Substanzen aus Prozesslösungen zu entfernen. Diese Technik hilft bei der Herstellung sauberer und sicherer pharmazeutischer Produkte.

Halbleiterindustrie: Die Nanofiltration wird zur Reinigung von Wasser eingesetzt, das in der Halbleiterproduktion verwendet wird. Das Entfernen spezifischer Verunreinigungen und Salze trägt dazu bei, eine hohe Qualität und Reinheit in den Produktionsprozessen zu gewährleisten.

Farbstoffe und Tinten: Die Nanofiltration wird verwendet, um Farben und Tinten zu reinigen und unerwünschte Substanzen wie Salze und Rückstände zu entfernen. Dies ermöglicht eine bessere Kontrolle über die Qualität und Konsistenz von Farben und Tinten.

Abwasseraufbereitung: Die Nanofiltration wird als Teil des Abwasserbehandlungsprozesses eingesetzt, um Schwermetalle, organische Stoffe und andere Verunreinigungen zu entfernen. Diese Technik trägt dazu bei, Wasser zu erzeugen, das sicher in die Umwelt eingeleitet oder sogar zur Wiederverwendung recycelt werden kann.

Energiegewinnung: In der Energieerzeugungsindustrie wird die Nanofiltration eingesetzt, um Kühlwasser zu reinigen, Nebenprodukte zu verarbeiten und Verunreinigungen zu entfernen, um die Anlageneffizienz aufrechtzuerhalten.

Die Nanofiltration bietet eine hohe Selektivität bei der Entfernung von Substanzen aus dem Wasser und ermöglicht eine präzise Qualitätskontrolle in einer Vielzahl von industriellen Umgebungen. Diese Technologie trägt dazu bei, Produktionsprozesse zu verbessern, die Effizienz zu steigern und qualitativ hochwertige Produkte zu gewährleisten.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

ULTRAFILTRATION VON WASSER

Dank ihrer einzigartigen Vorteile können Ultrafiltrationssysteme eine zentrale Rolle in dieser Mischung aus physikalischen, chemischen und mechanischen Wasseraufbereitungsmethoden spielen.

Durch die Integration der Ultrafiltration bietet sie wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden der Wasserfiltration:

  • Entfernung von Bakterien, Viren und Schwebstoffen aller Art
  • Kein Zusatz von Chemikalien und chemischen Mitteln
  • Die Qualität des aufbereiteten Wassers bleibt unabhängig vom Verschmutzungsgrad gleich.
  • Einfache Technologie für sicheren Betrieb und Verwaltung

Die Ultrafiltration gilt als hocheffiziente, finanziell tragfähige und erschwingliche Methode der Wasseraufbereitung.

Die ideale Wahl für einen sicheren Betrieb :

  • WASSERVERSORGUNG
  • INDUSTRIE
  • Versorgungsunternehmen
  • HOTELANLAGEN

Die häufigsten Anwendungen:

  • Reinigung von Oberflächen-, Grund- und Quellwasser.
  • Endreinigung von Abwasser
  • Vorbehandlung für die Meerwasserentsalzung in Kombination mit Umkehrosmose oder thermischer Behandlung
  • Rückführung von Prozess- und Technologiewässern in einem geschlossenen oder halbgeschlossenen Prozess

Vorteile von Ultrafilt™ gegenüber herkömmlichen Filtrationsarten:

  • Hohe Qualität des gewonnenen Filtrats
  • Hohe Entfernung von Partikeln, Bakterien und Krankheitserregern
  • Verzicht auf die Dosierung von Chemikalien wie Koagulations- und Flockungsmitteln
  • Steigerung der Effizienz der Wasserressourcennutzung
  • Geringeres Abwasservolumen als Waschanlage
  • Höherer Automatisierungsgrad und einfache Verwaltung
  • Modularer Systemaufbau (Aufrüstmöglichkeit)
  • Kleiner Wohnbereich – spart Platz für die Unterbringung von Geräten

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

EDI (Elektrodeionisation)- HOCHREINES WASSER

Elektrodeionisation (EDI) ist eine fortschrittliche Technologie zur Reinigung von Wasser durch elektrochemische Prozesse, um ionisierte Salze und Verunreinigungen zu entfernen.

Diese Technik kombiniert das Prinzip der Elektrolyse und des Ionenaustauschs, um einen hohen Grad an Deionisierung und Wasserreinigung zu erreichen. EDI wird zunehmend in der Industrie eingesetzt, um qualitativ hochwertiges Wasser zu produzieren, das für verschiedene Zwecke benötigt wird.

So funktioniert die Elektrodeionisation:

  • Bei der Elektrodeionisation werden spezielle Membranen und ionisierte Harze verwendet, die mit Ionen in Wasser reagieren.
  • Wasser wird zunächst durch kationische Membranen geleitet, die positiv geladene Ionen (Kationen) wie Natrium, Kalzium, Magnesium usw. anziehen und entfernen.
  • Dann fließt Wasser durch anionische Membranen, die negativ geladene Ionen (Anionen) wie Chloride, Sulfate, Nitrate usw. anziehen und entfernen.
  • Innerhalb dieser Membranen wird ein elektrisches Feld angelegt, das die Migration von Ionen zur Elektrode fördert und so für eine weitere Entfernung von Ionen aus dem Wasser sorgt.

Vorteile der Elektrodeionisation:

  • Keine Chemikalien erforderlich: EDI ist in der Regel ein chemisch passiver Prozess, was bedeutet, dass keine Chemikalien benötigt werden, um ionisierende Harze zu regenerieren, was beim Ionenaustauschprozess üblich ist.
  • Kontinuierlicher Prozess: Die Elektrodeionisation ist ein kontinuierlicher Prozess, der keinen Austausch oder keine Regeneration des ionisierenden Harzes erfordert, was dazu beiträgt, Prozessunterbrechungen zu reduzieren und einen gleichmäßigen Wasserfluss aufrechtzuerhalten.
  • Hoher Reinigungsgrad: EDI ermöglicht ein hohes Maß an Wasserdeionisierung, was zur Herstellung von qualitativ hochwertigem Wasser mit geringen Konzentrationen von Ionen und Verunreinigungen führt.
  • Umweltfreundlich: Da EDI keine chemische Regeneration erfordert, hat es im Vergleich zu herkömmlichen Deionisierungsverfahren geringere Umweltbelastungen.

Anwendungen der Elektrodeionisation:

Pharmaindustrie: Herstellung von Reinwasser für pharmazeutische Prozesse, Präparate und Injektionen.

Elektronik: Herstellung von Reinstwasser für die Herstellung von Halbleiterchips und elektronischen Bauteilen.

Kraftwerk: Wasseraufbereitung für Kühlung und Dampf, um die Bildung von Ablagerungen zu verhindern und die Effizienz des Systems zu erhalten.

Lebensmittelindustrie: Reinigung von Wasser für die Zubereitung von Getränken, Lebensmitteln und Prozessflüssigkeiten.

Abwasseraufbereitung: Entfernung von Ionen und Verunreinigungen aus dem Abwasser vor der Einleitung in die Umwelt.

Die Elektrodeionisation bietet eine wirtschaftliche, umweltfreundliche und effiziente Methode zur Wasserreinigung und gewährleistet eine hohe Wasserqualität und -reinheit für eine Vielzahl industrieller Anforderungen.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

ENTSALZUNG VON MEER- UND BRACKWASSER

Die Entsalzung von Wasser ist der Prozess der Entfernung von Salzen und Mineralien aus Meerwasser oder Salzwasser, um Trink– oder Nutzwasser für verschiedene Zwecke zu gewinnen.

Diese Technologie gewinnt angesichts des erhöhten Bedarfs an Süßwasser in trockenen und Regionen mit begrenztem Zugang zu Süßwasser zunehmend an Bedeutung.

Ein Kubikkilometer Meerwasser enthält etwa 40 Millionen Mineralien, die Summe der gelösten Feststoffe (TDS) – Kationen: Kalzium, Magnesium, Natrium und Kalium und Anionen: Karbonate, Bikarbonate, Chloride, Sulfate und Nitrate – erhöhen die elektrische Leitfähigkeit von Wasser und Korrosion und geben einen inakzeptablen Geschmack. Der Prozess der Membranentsalzung von Wasser – bei der Trennung von zwei Flüssigkeiten unterschiedlicher Konzentration (z. B. reines salzfreies Wasser und Salzlösung) durch eine semipermeable Membran.

Entsalzungsanlagen werden je nach Wasserqualität in zwei Gruppen eingeteilt:

  1. Brackwasserentsalzer (von 3.500 – 15.000 ppm NaCl)
  2. Meerwasserentsalzungsanlagen (von 20.000 – 45.000 ppm NaCl)

Der Prozess der Membranentsalzung von Wasser – bei der Trennung von zwei Flüssigkeiten unterschiedlicher Konzentration (z. B. reines salzfreies Wasser und Salzlösung) durch eine semipermeable Membran, aus der das Lösungsmittel (Wasser) austritt und keine gelösten Mineralien austreten, dann wird durch diese Membran nur reines Wasser in eine Salzlösung geleitet.

Die Entsalzung von Wasser hat zahlreiche Vorteile und Bedürfnisse, insbesondere in trockenen Regionen und Gebieten mit begrenztem Zugang zu Süßwasser. Hier sind weitere Highlights zu den Vorteilen und Bedürfnissen der Wasserentsalzung:

Vorteile der Wasserentsalzung:

Bereitstellung von Trinkwasser: Die Entsalzung ermöglicht es Ihnen, sauberes Trinkwasser aus Quellen zu gewinnen, die sonst nicht für den Verzehr geeignet wären. Dies ist der Schlüssel zur Sicherung der Grundbedürfnisse der Menschen in Regionen mit Süßwassermangel.

Diversifizierung der Wasserversorgung: Die Entsalzung stellt eine alternative Wasserquelle dar und verringert die Abhängigkeit von begrenzten natürlichen Süßwasserquellen wie Flüssen und Seen.

Aufrechterhaltung der landwirtschaftlichen Produktion: In trockenen Gebieten kann die Entsalzung die Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen ermöglichen, was die Nahrungsmittelproduktion und die Nachhaltigkeit ländlicher Gemeinden unterstützt.

Industrie- und Handelssektoren: Die Entsalzung liefert das notwendige Wasser für industrielle Prozesse, die Anlagenkühlung, die Energieerzeugung und verschiedene kommerzielle Zwecke.

Anpassung an den Klimawandel: Die Entsalzung kann dazu beitragen, die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern, indem sie es Regionen ermöglicht, sich an zunehmende Dürren anzupassen und die Verfügbarkeit von Süßwasser zu verringern.

Die Notwendigkeit der Wasserentsalzung:

Dürre und Frischwassermangel: Regionen auf der ganzen Welt sind mit schweren Dürren konfrontiert, die die Verfügbarkeit von Süßwasser reduziert haben. Die Entsalzung bietet ein Mittel, um dieses Problem zu lösen und die Wasserversorgung zu sichern.

Bevölkerungswachstum: Das rasante Bevölkerungswachstum in städtischen Gebieten erhöht den Bedarf an Trinkwasser, und die Entsalzung kann dazu beitragen, ausreichende Wassermengen für den Bedarf der Bevölkerung bereitzustellen.

Erhöhter industrieller Verbrauch: Der industrielle Sektor benötigt erhebliche Mengen an Wasser für verschiedene Prozesse. Die Entsalzung kann eine stabile Wasserquelle für den industriellen Bedarf darstellen.

Klimaveränderung: Veränderungen des Klimas führen zu Veränderungen der Niederschläge und der Verfügbarkeit von Süßwasser. Die Entsalzung bietet eine nachhaltige Lösung, um mit solchen Veränderungen fertig zu werden.

Erhaltung der Umwelt: In Regionen, in denen Ökosysteme und Wasserressourcen unter Druck stehen, kann die Entsalzung dazu beitragen, die Belastung der natürlichen Wasserquellen zu verringern.

Die Entsalzung von Wasser spielt eine Schlüsselrolle bei der Sicherstellung der Trinkwasserversorgung unter Bedingungen von Dürre, Bevölkerungswachstum und Umweltveränderungen. Eine Kombination aus technologischer Innovation und nachhaltigen Ansätzen kann dazu beitragen, den Wasserbedarf in verschiedenen Teilen der Welt zu decken.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

IONENAUSTAUSCH - KATION/ANION

Formen des Ionenaustauschs oder der Demineralisierung von Wasser wurden in erster Linie für die Verarbeitung von Wasser über Säulen konfiguriert, die mit Kationen-Anionen-Ionenmasse (Harz) gefüllt sind. Während des Prozesses des Durchleitens von Wasser durch die Massen werden Kationen und Anionen aus denselben extrahiert und gereinigt, d. h. gereinigt, d. h. als Produkt gereinigt. Demineralisiertes Wasser. Aus unserem Angebot an Kationen-Anionen-Austauschern haben wir folgende Systeme:

Anionischer Ionenaustausch:

Der anionische Ionenaustausch zielt darauf ab, negativ geladene Ionen (Anionen) aus Wasser zu entfernen.
Das Verfahren beinhaltet den Durchgang von Wasser durch anionisches ionisches Harz, das im Wasser vorhandene Anionen wie Chloride, Sulfate, Nitrate usw. anzieht und zurückhält.
Während des Prozesses ersetzt das anionische Ion auf dem ionischen Harz die Anionen im Wasser und erreicht so eine Reinigung.

Kationenaustausch:

Der kationische Ionenaustausch zielt darauf ab, positiv geladene Ionen (Kationen) aus Wasser zu entfernen.
Wasser fließt durch kationisches ionisches Harz, das im Wasser vorhandene Kationen wie Natrium, Kalzium, Magnesium usw. anzieht und zurückhält.
Das Kationion-Ion auf Ionenharz ersetzt Kationen im Wasser und erreicht dadurch eine Reinigung.

Anwendung des Ionenaustauschs:

Aufbereitung von Trinkwasser: Der Ionenaustausch wird verwendet, um unerwünschte Ionen, Salze und Metalle aus dem Trinkwasser zu entfernen, um seine Qualität und seinen Geschmack zu verbessern.

Industrie: Der Ionenaustausch wird in industriellen Prozessen wie Lebensmitteln, Getränken, Elektronik und Pharmazeutika eingesetzt.

Weiches Wasser: Der kationische Ionenaustausch kann verwendet werden, um Wasser in Bereichen zu enthärten, in denen überschüssiges Kalzium und Magnesium vorhanden sind.

Abwasseraufbereitung: Der Ionenaustausch wird eingesetzt, um Schwermetalle, Schwermetallionen und andere Verunreinigungen aus dem Abwasser zu entfernen.

Pharmaindustrie: Der Ionenaustausch wird zur Reinigung und Trennung verschiedener Verbindungen bei der Herstellung von pharmazeutischen Produkten eingesetzt.

Der Ionenaustausch ist eine nützliche Technologie, die eine präzise Wasserreinigung und Anpassung der Wassereigenschaften an die Bedürfnisse verschiedener Branchen und Anwendungen ermöglicht.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

GEMISCHT SCHLECHT - IONENAUSTAUSCH

Das Mischbett ist eine spezielle Form des Ionenaustauschs, die zur hocheffizienten Wasserreinigung und zur Erzielung extrem niedriger Ionenkonzentrationen eingesetzt wird.

Bei diesem Verfahren werden Kationen- und Anionenaustausch im selben Gerät kombiniert, wodurch ein “gemischtes” Harz entsteht, das beide Arten von Ionenaustauschern enthält. Mischmasse wird häufig für die letzte Stufe der Reinigung verwendet, insbesondere in Situationen, in denen ein sehr hoher Deionisierungsgrad erreicht werden muss.

So funktioniert die Mischmasse:

Die Mischmasse besteht aus einem Gemisch aus kationischem und anionischem Ionenharz, in der Regel in Form von kleinen kugelförmigen Körnchen, die sich zusammen im selben Behälter oder in derselben Säule befinden.

Wenn Wasser durch die Mischmasse strömt, zieht kationisches Harz positive Kationen an und hält sie zurück, während anionisches Harz negative Anionen anzieht und zurückhält.

Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, das Wasser gründlich zu reinigen und fast alle vorhandenen Ionen, Salze und Verunreinigungen zu entfernen.

Mischmasse wird häufig nach primären Ionenaustauschprozessen verwendet, um eine extrem niedrige Ionenkonzentration und einen hohen Deionisationsgrad zu erreichen.

Anwendung der Mischmasse:

Verwendung im Labor: Mischmasse wird häufig in Laborumgebungen verwendet, um Reinstwasser zu erhalten, das für Analyse- und Forschungszwecke erforderlich ist.

Pharmaindustrie: Anforderungen an hochwertiges und sauberes Wasser bei der Herstellung von pharmazeutischen Produkten führen häufig zum Einsatz von Mischmasse.

Elektronik: Bei der Herstellung von Halbleiterchips und elektronischen Bauteilen wird Reinstwasser benötigt, das die Mischmasse liefern kann.

Chemische und biotechnologische Industrie: Bei Prozessen, die sehr sauberes Wasser benötigen, wie z. B. bei der Herstellung von Chemikalien oder biotechnologischen Produkten, kann eine Mischmasse verwendet werden.

Mischmasse ist eine sehr effektive Technologie, um einen hohen Grad an Deionisierung und Reinigung von Wasser zu erreichen. Diese Technik ermöglicht es, extrem sauberes Wasser mit minimalen Spuren von Ionen und Verunreinigungen zu erhalten, was in einer Vielzahl von Industrie- und Laboranwendungen von entscheidender Bedeutung ist.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

DOSIERUNG VON CHEMIKALIEN

Verschiedene Anwendungen in Industrie und Energie benötigen ein hochwertiges und hocheffizientes Chemikaliendosiersystem. Durch unser breites Sortiment an Premium- und High-End-Dosierpumpen mit verschiedenen technischen Eigenschaften und Viskositäten von Dosierchemikalien finden Sie sicher das Gewünschte.

Funktion von Dosiersystemen:

Dosiersysteme sind so konzipiert, dass sie Flüssigkeitsströmen, oft Wasser, bestimmte Chemikalien hinzufügen, um die gewünschten Ergebnisse wie Desinfektion, pH-Regulierung, Koagulation, Neutralisation und dergleichen zu erzielen.

Die präzise Dosierung ermöglicht einen optimalen Einsatz von Chemikalien und verhindert eine Überdosierung oder einen Mangel an Chemikalien, wodurch Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit gewährleistet werden.

Bestandteile von Dosiersystemen:

Chemische Reservoirs: Sie enthalten konzentrierte Chemikalien, die in die Flüssigkeit dosiert werden. Sie können aus geeigneten Materialien hergestellt werden, um die Reaktion von Chemikalien mit dem Behälter zu verhindern.

Dosierpumpen: Automatische Pumpen, die den Chemikalienfluss aus dem Tank entsprechend der Zielanwendung steuern. Je nach Bedarf kann es sich um Peristaltik-, Membran- oder Kolbenpumpen handeln.

Steuerungen und Sensoren: Sensoren überwachen Parameter wie pH-Wert, Redoxpotential (Wasserstoffpotential), Leitfähigkeit und andere Werte, so dass das System die Dosierung automatisch an die gewünschten Einstellungen anpassen kann.

Agitator: In einigen Fällen können Dosiersysteme auch einen Mischer enthalten, um eine gleichmäßige Vermischung von Chemikalien mit Flüssigkeit zu gewährleisten.

Regelsystem: Dieser Teil des Systems überwacht und verwaltet die Dosierung von Chemikalien auf der Grundlage voreingestellter Parameter und Prozessanforderungen.

Anwendung von Dosiersystemen:

Wasserversorgungssysteme: In der Wasserversorgung werden Dosiersysteme eingesetzt, um Chemikalien wie Desinfektionsmittel (z. B. Chlor, Natriumhypochlorit), Koagulationsmittel und pH-Regler hinzuzufügen, um sicheres und sauberes Trinkwasser zu gewährleisten.

Herstellung von Lebensmitteln und Getränken: In der Lebensmittelindustrie fügen Dosiersysteme Chemikalien hinzu, um den pH-Wert zu regulieren, zu konservieren, Getränke herzustellen und andere Prozesse durchzuführen.

Pharmaindustrie: Dosiersysteme werden zur präzisen Dosierung von Chemikalien bei der Herstellung von Pharmazeutika und pharmazeutischen Produkten eingesetzt.

Chemische Industrie: In chemischen Prozessen werden Dosiersysteme eingesetzt, um die Zugabe von Reagenzien und Katalysatoren zu steuern.

Abwasseraufbereitung: Dosiersysteme helfen bei der Abwasserbehandlung, indem sie Chemikalien hinzufügen, die helfen, Verunreinigungen zu entfernen und Wasser vor der Einleitung zu behandeln.

Dosiersysteme spielen eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, eine präzise und kontrollierte Dosierung von Chemikalien in verschiedenen Prozessen zu gewährleisten.

Diese Systeme verbessern die Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit industrieller Prozesse und tragen so zu einer nachhaltigeren und qualitativ hochwertigeren Produktionsumgebung bei.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

WASSERTANKS - TANKS

Wassertanks, auch Wassertanks genannt, spielen eine Schlüsselrolle bei der Speicherung und Bereitstellung von Wasser für eine Vielzahl von Zwecken. Diese Behälter sind für die Lagerung großer Mengen an Flüssigkeit, in der Regel Wasser, vorgesehen und werden in einer Vielzahl von Industrien und Gewerbeeinrichtungen eingesetzt.

CHEMIKALIEN FÜR DIE WASSERAUFBEREITUNG

KÜHLWASSERAUFBEREITUNG

Kühlwasseraufbereitungschemikalien spielen eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung der Effizienz und Zuverlässigkeit von Kühlsystemen von Industrieanlagen, Klimaanlagen und anderen Anwendungen, die eine kontrollierte Kühlung erfordern. Chemikalien tragen dazu bei, Ablagerungen, Korrosion und das Wachstum von Mikroorganismen im Kühlwasser zu verhindern, die Geräte beschädigen und die Kühleffizienz verringern können.

Arten von Chemikalien für die Aufbereitung von Kühlwasser:

Ablagerungsinhibitoren: Diese Chemikalien verhindern die Ablagerung von mineralischen Ablagerungen wie Zunder und Korrosionsmaterial auf den Innenflächen von Rohren und Komponenten des Kühlsystems.

Korrosionsinhibitoren: Diese Chemikalien bilden eine Schutzschicht auf Metalloberflächen, um Korrosion und Schäden an Kühlrohren und -geräten zu verhindern.

Biozide: Biozide werden verwendet, um das Wachstum von Mikroorganismen wie Bakterien, Algen und Pilzen zu unterdrücken, die sich im Kühlwasser anreichern und zu Verschmutzung und Leistungsabfall führen können.

pH-regulierende Chemikalien: Die Aufrechterhaltung des optimalen pH-Wertes des Kühlwassers ist unerlässlich, um Korrosion und Ablagerungen zu vermeiden. Diese Chemikalien tragen zur Aufrechterhaltung eines stabilen pH-Werts bei.

Dispergiermittel: Dispergiermittel tragen dazu bei, die Ablagerung von Partikeln und Verunreinigungen im Kühlwasser zu verhindern und so eine saubere und passierbare Zirkulation zu gewährleisten.

Funktionen von Chemikalien für die gekühlte Wasseraufbereitung:

Vorbeugung von Plaque : Kühlwasseraufbereitungschemikalien verhindern die Bildung von Kalk und Ablagerungen, die den Wasserfluss und die Kühleffizienz beeinträchtigen können.

Korrosion: Korrosionsinhibitoren schützen die metallischen Komponenten des Kühlsystems vor Korrosion und Schäden durch Reaktionen mit Wasser.

Biozide Wirkung: Biozide verhindern das Wachstum von Mikroorganismen, die Verschmutzung und Verstopfungen verursachen und den Wasserfluss verringern können.

pH-Regulierung: Die Aufrechterhaltung eines angemessenen pH-Werts ermöglicht es, Korrosion zu verhindern und die Stabilität des Systems zu gewährleisten.

Reinigung: Kühlwasseraufbereitungschemikalien helfen bei der Reinigung und Pflege der Innenflächen des Kühlsystems.

Anwendung von Kühlwasseraufbereitungschemikalien:

Industrieanlagen: Chemikalien werden in Kühlsystemen in Branchen wie der Energie-, Petrochemie-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie eingesetzt.

Klimaanlagen: In Gewerbe- und Wohngebäuden werden Chemikalien eingesetzt, um die Effizienz von Klimaanlagen zu erhalten.

Produktion: In Fertigungsprozessen, in denen eine kontrollierte Kühlung erforderlich ist, sind Kühlwasseraufbereitungschemikalien unerlässlich, um die betriebliche Effizienz aufrechtzuerhalten.

Raffinerien und thermische Kraftwerke: In diesen industriellen Umgebungen spielen Kühlsysteme eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung der Betriebsbedingungen, und Kühlwasseraufbereitungschemikalien spielen eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung dieser Systeme.

WASSERAUFBEREITUNG FÜR KESSEL

Chemikalien zur Kesselwasseraufbereitung spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Effizienz und Sicherheit von Dampfkesseln. Diese Chemikalien werden verwendet, um Probleme wie Korrosion, Ablagerungen, Unterbrechung der Wasserzirkulation und Schäden an Geräten in Kesseln zu vermeiden. Die richtige Aufbereitung des Kesselwassers trägt dazu bei, die Lebensdauer der Kessel zu verlängern, die Wartungskosten zu senken und eine zuverlässige Dampferzeugung zu gewährleisten. Hier sind die wichtigsten Aspekte von Chemikalien zur Kesselwasseraufbereitung:

Arten von Chemikalien für die Kesselwasseraufbereitung:

Oxidationsmittel: Diese Chemikalien tragen dazu bei, ein Gleichgewicht zwischen Sauerstoff und anderen chemischen Verbindungen im Kesselwasser aufrechtzuerhalten, um Korrosion zu verhindern.

Neutralisatoren: Neutralisatoren werden verwendet, um einen optimalen pH-Wert im Kesselwasser aufrechtzuerhalten und Korrosion und Schäden zu vermeiden.

Dispergiermittel: Dispergiermittel tragen dazu bei, die Ablagerung von Ablagerungen und Partikeln im Inneren des Kessels zu verhindern.

Korrosionsinhibitoren: Diese Chemikalien bilden eine Schutzschicht auf den Innenflächen des Kessels, um Korrosion und Schäden zu verhindern.

Alkalinitäts-Regler: Diese Regler sorgen für ein optimales Maß an Alkalinität im Wasser, um Korrosion zu verhindern.

Funktionen von Chemikalien für die Kesselwasseraufbereitung:

Korrosionsschutz: Chemikalien zur Kesselwasseraufbereitung verhindern die Korrosion der Innenflächen von Kesseln, was zu Schäden und einer Verkürzung der Lebensdauer des Kessels führen kann.

Vorbeugung von Plaque : Das Absetzen von Kalk und anderen Ablagerungen kann die Effizienz des Kessels verringern, und Chemikalien helfen, diese Ablagerungen zu verhindern.

Aufrechterhaltung des pH-Wertes: Die Aufrechterhaltung eines optimalen pH-Wertes ist unerlässlich, um Korrosion zu verhindern und die Stimulation des Systems zu gewährleisten.

Dispergierung: Dispergiermittel tragen zur Aufrechterhaltung einer sauberen Wasserzirkulation bei und verhindern die Ansammlung von Partikeln und Ablagerungen.

Anwendung von Chemikalien für die Kesselwasseraufbereitung:

Industrielle Dampfkessel: Chemikalien zur Kesselwasseraufbereitung werden häufig in Industrieanlagen eingesetzt, in denen Dampfkessel zur Energieerzeugung und Wärmebehandlung eingesetzt werden.

Heizwerke: In Heizwerken, die Dampfkessel zur Erzeugung von Wärme für die Beheizung von Gebäuden verwenden, sorgen Chemikalien zur Kesselwasseraufbereitung für die Effizienz und Zuverlässigkeit des Systems.

Produktionsstätten: In Produktionsanlagen, in denen Dampfkessel für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, sind Chemikalien zur Kesselwasseraufbereitung unerlässlich, um die betriebliche Effizienz aufrechtzuerhalten.

Thermische Kraftwerke: In thermischen Kraftwerken, die Dampfkessel zur Stromerzeugung einsetzen, spielen Chemikalien zur Kesselwasseraufbereitung eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung einer zuverlässigen Dampferzeugung.

Die ordnungsgemäße Behandlung von Kesselleitungen mit Chemikalien ist unerlässlich, um die Sicherheit, Effizienz und Verlängerung der Lebensdauer von Dampfkesseln zu gewährleisten und stabile und zuverlässige industrielle Prozesse aufrechtzuerhalten.

Behandlung von Membransystemen – ANTISCALANT

Chemikalien zur Behandlung der Membranfiltration, auch bekannt als Antiscalants, spielen eine Schlüsselrolle bei der Aufrechterhaltung der Wirksamkeit und Langlebigkeit von Membranfiltern in verschiedenen Wasseraufbereitungsprozessen.

Membranfiltrationen, wie Umkehrosmose und Nanofiltration, verwenden semipermeable Membranen, um Schwebstoffe, gelöste Stoffe und Salze aus dem Wasser zu entfernen. Antiscalants tragen dazu bei, die Bildung von Ablagerungen und Ablagerungen auf Membranen zu verhindern, wodurch ihre Wirksamkeit erhalten bleibt und ihre Lebensdauer verlängert wird.

Funktionen von Chemikalien zur Behandlung der Membranfiltration (Antiscalant):

Vorbeugung von Plaque : Der Hauptzweck von Antiscalant besteht darin, die Bildung von Ablagerungen von Mineralien, Salzen und anderen Substanzen auf der Oberfläche von Membranen zu verhindern. Ablagerungen können den Wasserfluss durch die Membran verringern und ihre Wirksamkeit verringern.

Partikel-Dispersion: Antiscalants helfen, Partikel in Form von winzigen Partikeln im Wasser schweben zu lassen, die keine Verstopfungen oder Schäden an den Membranen verursachen.

Kolloid-Stabilisierung: Chemikalien können dazu beitragen, Kolloide und Partikel im Wasser zu stabilisieren und so zu verhindern, dass sie größere Agglomerate bilden, die die Membranen beschädigen könnten.

Anwendung von Chemikalien zur Behandlung der Membranfiltration (Antiscalant):

Umkehrosmose: Antiscalants werden häufig in Umkehrosmoseverfahren eingesetzt, um Ablagerungen zu verhindern und eine hohe Membraneffizienz aufrechtzuerhalten.

Nanofiltration: In Nanofiltrationsprozessen tragen Antiscalants dazu bei, Membranen vor Ablagerungen zu schützen und unerwünschte Substanzen im gereinigten Wasser zu reduzieren.

Ultrafiltration: Antiscalants können auch in Ultrafiltrationsprozessen eingesetzt werden, um Ablagerungen und Verstopfungen von Membranen zu verhindern.

Industrielle und gewerbliche Reinigungen: Antiscalants werden in Industrieanlagen, Produktionsstätten und kommerziellen Wasseraufbereitungssystemen eingesetzt, um eine hohe Membraneffizienz aufrechtzuerhalten.

Entsalzung: Bei Meerwasserentsalzungsverfahren tragen Antiscalants dazu bei, die Wirksamkeit der Membranen zu erhalten und die Auswirkungen von Salzen auf sie zu reduzieren.

Chemikalien zur Behandlung der Membranfiltration, d. h. Antiscalants, sind unerlässlich, um die Stabilität und Effizienz von Membranfiltern in verschiedenen Wasseraufbereitungsanwendungen zu gewährleisten.

Die richtige Dosierung und Verwendung dieser Chemikalien trägt dazu bei, eine optimale Membranleistung aufrechtzuerhalten, wodurch eine qualitativ hochwertige Wasseraufbereitung gewährleistet und die Lebensdauer der Geräte verlängert wird.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

KLÄRANLAGE - ABWASSERNEUTRALISATION

Das Mischbett ist eine spezielle Form des Ionenaustauschs, die zur hocheffizienten Wasserreinigung und zur Erzielung extrem niedriger Ionenkonzentrationen eingesetzt wird.

Bei diesem Verfahren werden Kationen- und Anionenaustausch im selben Gerät kombiniert, wodurch ein “gemischtes” Harz entsteht, das beide Arten von Ionenaustauschern enthält. Mischmasse wird häufig für die letzte Stufe der Reinigung verwendet, insbesondere in Situationen, in denen ein sehr hoher Deionisierungsgrad erreicht werden muss.

Die Neutralisation erfolgt häufig durch Zugabe geeigneter chemischer Substanzen, die mit im Abwasser vorhandenen Säuren oder Basen reagieren, um den gewünschten pH-Wert zu erreichen. Hier sind die wichtigsten Aspekte der Abwasserneutralisation:

Funktionen der Abwasserneutralisation:

pH-Regulierung: Ziel der Neutralisation ist es, den pH-Wert des Abwassers in akzeptablen Bereichen zu halten. Ein zu hoher oder zu niedriger pH-Wert kann verschiedene Umweltprobleme verursachen, einschließlich Schäden an Wasserorganismen und Boden.

Korrosions-Inhibition: Die Neutralisation trägt dazu bei, die korrosive Wirkung von saurem oder alkalischem Abwasser auf Geräte und Rohrleitungen der Abwasserbehandlung und des Abwassertransports zu reduzieren.

Rückstände und Ablagerungen: Die Zugabe geeigneter Neutralisationschemikalien kann dazu beitragen, Partikel und Verunreinigungen im Abwasser abzulagern und zu entfernen.

Anwendung der Abwasserneutralisation:

Industrieabfall: Die Neutralisation wird in verschiedenen Branchen eingesetzt, um den pH-Wert von Abwässern zu regulieren, die in Produktionsprozessen anfallen.

Siedlungsabfälle: Das Neutralisationsverfahren dient der Aufbereitung kommunaler Abwässer, bevor sie in natürliche Gewässer eingeleitet werden.

Metallurgische Industrie: Abwässer aus der metallurgischen Industrie enthalten oft Säuren oder Laugen, die vor der Einleitung neutralisiert werden müssen.

Chemische Produktion: Bei der Herstellung von Chemikalien hilft die Neutralisation, den pH-Wert des Abwassers anzupassen, um Korrosion und Schäden zu vermeiden.

Die Neutralisation von Abwasser ist für den Schutz der Umwelt, die Erhaltung gesunder aquatischer Ökosysteme und die Einhaltung von Umweltvorschriften und -standards unerlässlich.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr

KLÄRANLAGE - ABWASSERBEHANDLUNG

Die industrielle Abwasserbehandlung ist ein komplexer Prozess, der darauf abzielt, Schadstoffe, Schadstoffe und Verunreinigungen aus dem Abwasser von Industrieanlagen zu entfernen.

Dieser Prozess spielt eine Schlüsselrolle für den Schutz der Umwelt, die Schonung der Wasserressourcen und die Einhaltung von Umweltvorschriften. Die industrielle Abwasserbehandlung kann eine Reihe physikalischer, chemischer und biologischer Methoden umfassen, um das Ziel zu erreichen, eine saubere und sichere Umwelt zu erhalten.

Stufen der Abwasserbehandlungsindustrie:

Vorbehandlung: In dieser Phase wird das Abwasser zunächst behandelt, um grobe Abfälle und Verunreinigungen wie feste Rückstände, Öle, Fette und Schwimmstoffe zu entfernen.

Primärbehandlung: In dieser Phase wird eine physikalische Behandlung des Abwassers durchgeführt, um die Menge an Schwebstoffen und organischen Substanzen zu reduzieren.

Sekundäre Behandlung: Mit biologischen Methoden werden die meisten organischen Stoffe und gelösten Schadstoffe aus dem Abwasser entfernt.

Tertiäre Behandlung: Diese Phase kann fortschrittlichere chemische Prozesse, Filtration, Desinfektion und andere Methoden umfassen, um bestimmte Reinheits- und Sicherheitsstandards für die Abwassereinleitung zu erreichen.

Methoden der Abwasserbehandlungsindustrie:

Physikalische Methoden: Dazu gehören Zerkleinerung, Filtration, Flotation, Abscheidung und Filtration zur Entfernung von festen Ablagerungen und Schwebstoffen.

Biologische Methoden: Sie setzen Mikroorganismen ein, um organische Stoffe und Verschmutzungen abzubauen, oft unter Verwendung von Belebtschlamm oder anaeroben Bakterien.

Chemische Methoden: Chemikalien zur Koagulation, Flockung und Neutralisation werden verwendet, um Schwermetalle, Schwebstoffe und andere schädliche Substanzen zu entfernen.

Membran-Filtration: Bei diesen Methoden, einschließlich Umkehrosmose, Nanofiltration und Ultrafiltration, werden Membranen verwendet, um Partikel und Substanzen physikalisch aus dem Abwasser zu filtern.

Adsorption: Es verwendet Adsorptionsmittel wie Aktivkohle, um organische Stoffe, Farbstoffe und Gerüche aus dem Abwasser zu entfernen.

Anwendung der Abwasserbehandlungsindustrie:

Chemische Industrie: Bei chemischen Produktionsprozessen fallen häufig Abwässer mit verschiedenen chemischen Substanzen an, die spezifische Aufbereitungsmethoden erfordern.

Metallurgische Industrie: Die Abwasserbehandlung aus der metallurgischen Industrie zielt darauf ab, Schwermetalle und andere Schadstoffe zu entfernen.

Lebensmittelindustrie: Abwässer aus der Lebensmittelindustrie enthalten oft Fette, Öle und organische Substanzen, die einer entsprechenden Behandlung bedürfen.

Papier- und Zellstoffproduktion: Die Abwasserbehandlung aus diesen Industrien zielt darauf ab, Farben, Chemikalien und Fasern zu entfernen.

Energiewirtschaft: Wärmekraftwerke und Kernkraftwerke erzeugen Abwässer, die behandelt werden müssen, um radioaktive und chemische Verunreinigungen zu beseitigen.

Die industrielle Abwasserbehandlung ist unerlässlich, um eine saubere Umwelt zu erhalten, die Verschmutzung der Wasserressourcen zu verhindern und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten. Dieser Prozess trägt zur nachhaltigen Entwicklung der Industrie und zum Schutz der natürlichen Ökosysteme bei.

Für weitere Informationen oder ein direktes Angebot kontaktieren Sie uns bitte:
Kontakt Formular
Oder per E-Mail: info@cwg.hr